Apo

(Hundetrainer geprüft nach nach § 11 des Tierschutzgesetzes)

Im Jahr 2002 habe ich damit angefangen, Hunde aus dem Ausland zu vermitteln – vorwiegend aus Griechenland. Da diese Hunde in der Regel völlig verstört waren und bislang keinerlei „Erziehung“ genossen hatten, mussten sie sozialisiert werden. Diesen Job übernahm damals noch ein anderer Trainer. Es tat mir in der Seele weh, dass er für die armen, verängstigten Tiere nie die nötige Geduld aufbrachte. Stattdessen drillte er sie mit Gewalt und Stachelhalsbändern, bis sie das taten, was er von ihnen verlangte. Meistens haben die Hunde danach zwar gehört – aber eher aus Angst und nicht, weil sie den Menschen als ihren Rudelführer anerkannten.

Katrin

(Hundetrainerin in Ausbildung)

Ich bin Ende der 80er in Fürth geboren, seit meiner Geburt waren schon immer Hunde um mich herum. Sei es die Eigenen oder die von den Nachbarn, Hunde standen immer im Mittelpunkt meines Lebens. Mit 7 Jahren habe ich meinen ersten eigenen Hund bekommen . Ab diesem Zeitpunkt musste ich lernen Verantwortung für ein Lebewesen zu übernehmen. Seitdem war mir klar das Hunde, in meiner Zukunft eine große Rolle spielen werden. 2006 besuchte ich das erste mal selbständig eine Hundeschule. Dort begannen wir die Unterordnung für uns zu entdecken. 2009 holte ich meine Hündin Luna aus dem Tierheim, mit ihr bin ich meine erste Begleithundeprüfung gelaufen.

Nicole

(Tierphysiotherapeutin)

Ich bin 1988 in Fürth geboren. An meinem 4. Geburtstag sagte ich zu meiner Mutter:

„Mama, wenn ich mal groß bin, werde ich Tierärztin!“

Denn hier war schon klar, dass Tiere ein wichtiger Teil meines Lebens sind und dass das Wohl von Tieren meine Lebensaufgabe sein wird.

Gruppenstunde
11.11.2018
09:30 Uhr
Siehe Veranstaltungen

Gruppenstunde
11.11.2018
09:30 Uhr
Siehe Veranstaltungen

Gruppenstunde
11.11.2018
09:30 Uhr
Siehe Veranstaltungen

Weihnachtsfeier
08.20.2018
18:00 Uhr
Siehe Veranstaltungen

previous arrow
next arrow
Slider